Mannschaft

kleinmannschaft

Einsätze

 

Fahrzeuge

Galerie

Pierre

Pierre

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mittwoch, 06 November 2019 13:38

Halloween

Vom 31. Oktober auf den 01. November leisteten wir unsere traditionelle Halloween Bereitschaft in Form eines 15- Stunden Dienstes an unserem Feuerwehrhaus ab. Während der Dienstzeit kam es zu keinem Einsatz, jedoch durften wir uns über einige Besucher freuen, darunter auch die Jugendgruppe der KJG.
Im Vorfeld fand auch ein gemütlicher Grillabend mit den Familien unserer Kameraden statt.

#fwbo #feuerwehrhöntrop #ehrenamt #halloween #firedepartment

Sonntag, 10 November 2019 13:37

Martinsfeuer

Am gestrigen Freitagabend begleiteten wir den St. Martinsumzug des Kindergartens Maria Magdalena und stellten eine Brandsicherheitswache für das anschließende Martinsfeuer.

Unsere nächsten St. Martinsfeuer - und Umzüge, die wir begleiten werden finden am 10.11 ( Kirchengemeinde St.Marien ) und am 11.11 ( Kindergarten Lohackerstr. ) statt.
Beginn fü beide Umzüge ist jeweils 17 Uhr.

Sonntag, 10 November 2019 13:36

Abschlussübung

Abschlussübung bei der Löschgruppe Hennen

Unsere Partnerfeuerwehr aus Hennen (Löschgruppe Hennen der Feuerwehr Iserlohn)hat uns eingeladen, um an ihrer jährlichen Abschlussübung teilzunehmen.

In einer weiterführenden Schule gab es eine Verpuffung, in der mehrere Menschen vermisst wurden. Zwei Trupps unter Atemschutz unserer Einheit unterstützen sofort die Einsatzkräfte aus Hennen bei der Suche nach den vermissten Personen. Aus unserer Unterstützungsabteilung (Rettungshundestaffel für Feuerwehren NRW e.V.) bekamen wir Hilfe in Form von 2 Rettungshundeteams. Unsere vierbeinigen Kameraden suchten in den Rauchfreienräumen und im umliegenden Gelände zusätztlich nach den Vermissten.
Am Ende konnte durch die starke Zusammenarbeit aller Kräfte das Einsatzziel schnell erreicht werden.

Für uns alle war dies eine tolle Erfahrung in einer auswärtigen Stadt mit auswärtige Einsatzkräften zusammenzuarbeiten.

Samstag, 19 Oktober 2019 19:39

Einsatz

TECHNISCHE HILFELEISTUNG

Alarmstufe: TH 2 - ABC

Einsatzort : Laerholzstraße

Fahrzeuge :LF10, MTF, TLF 16 / 25

Stärke : 1/1/13

 

 

Studentenwohnheim wegen Schwefelwasserstoff evakuiert +++ Abschlussmeldung +++

In den frühen Abendstunden des 18. Oktober (Freitag) wurden die Feuerwehr und die Polizei zu einem Studentenwohnheim an der Laerholzstraße in Bochum gerufen.Dort wurde ein junger Mann gegen 19.25 Uhr tot in seiner Wohnung aufgefunden und von der Feuerwehr geborgen.
Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei NRW Bochum ist von einem Suizid auszugehen. Da zuvor ein Zettel entdeckt worden ist, auf dem vor dem Gas Schwefelwasserstoff gewarnt wurde, musste das gesamte Gebäude, in dem über 150 Personen gemeldet sind, evakuiert werden. 105 Personen wurden zunächst in Bussen der BOGESTRA untergebracht und dort von einem Notarzt gesichtet und anschließend zur weiteren Betreuung in das DRK Altenheim "An der Holtbrügge" transportiert. Dort hatten Einsatzkräfte des DRK Kreisverband Bochum e.V. (DRK) eine Betreuungsstelle eingerichtet und versorgten die betroffenen Bewohner mit Essen und Getränken. Die Evakuierung verlief insgesamt absolut reibungslos und sämtliche Bewohner verhielten sich extrem kooperativ und unterstützten die Einsatzmaßnahmen hervorragend.
Sechs Einsatzkräfte sowie drei Privatpersonen mussten vor Ort in einem Duschzelt dekontaminiert werden, da eine Kontakt mit Schwefelwasserstoff nicht ausgeschlossen werden konnte. Alle blieben aber unverletzt.
Nach der Evakuierung des Gebäudes betraten speziell geschützte Einsatzkräfte die Wohnung zwecks Messungen und Dekontamination. Dabei wurde die Feuerwehr Bochum auch durch eine Analytische Task Force der Feuerwehr Dortmund unterstützt. In der Wohnung konnte Schwefelwasserstoff nachgewiesen werden. Die Mess- und Reinigungmaßnahmen in den betroffenen Bereichen und Fluren dauerte bis Samstagvormittag an.
Anschließend konnten bis auf vier Wohnbereiche alle Bewohner in das Gebäude zurückkehren. Insgesamt waren Feuerwehr und DRK mit 170 Einsatzkräften vor Ort, 10 weitere DRK-Helfer waren an der Betreuungsstelle im Einsatz. Die Einsatzkräfte aller drei Wachen der Berufsfeuerwehr wurden von sechs Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt.
Um 12.45 Uhr konnten die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr beendet werden.

Information zu Schwefelwasserstoff: Schwefelwasserstoff ist ein übelriechendes, farbloses, hochgiftiges Gas. Es ist korrosiv, brennbar, leicht entzündlich und geringfügig schwerer als Luft.

Dienstag, 22 Oktober 2019 19:37

Übungsdienst

Unser Übungsdienst am Freitag befasste sich mit der Rettung von adipösen (übergewichtigen) Patienten bei Brandeinsätzen. Hierzu wurden zwei Übungsdummys (je 75kg) zusammengebunden, um entsprechendes Gewicht darzustellen. Der vorgehende Angriffstrupp musste beim Auffinden der Person neben der Bekämpfung des Brandes einen zweiten Atemschutztrupp zur gemeinsamen Rettung der Person anfordern.

Mit vereinter Kraft gelang es, das Übungsziel zu erreichen und die Person wurde gerettet und der Brand bekämpft.

Noch während der Übungsnachbesprechung wurden wir zum Einsatz an der Laerfeldstrasse alarmiert.

Du hast auch Interesse an dem Ehrenamt Feuerwehr 

Dann schau doch mal vorbei !

Übungsdienst ist immer freitags 18:30

Seite 1 von 100

FF Höntrop App

 

Facebookseite

Suche

Archiv

Statistik

487336
HeuteHeute50
GesternGestern462
Die WocheDie Woche2813
Den MonatDen Monat5979
GesamtGesamt487336
IP: 3.233.239.20