Mannschaft

kleinmannschaft

Einsätze

 

Fahrzeuge

Galerie

Pierre

Pierre

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sonntag, 10 Februar 2019 11:02

bestandenen Prüfung

Herzlichen Glückwunsch Natalia, Bastian und Philipp aus unserer Löscheinheit und allen anderen Kameradinnen und Kameraden des aktuellsten Grundlehrgangs zur bestandenen Prüfung nach den ersten Wochen ihrer Grundausbildung und viel Erfolg bei den weiteren Modulen!

Samstag, 23 Februar 2019 11:02

Belastungsübung

Heute stand die jährliche Belastungsübung für einige Kameraden aus Höntrop an. Hier wird geprüft, ob die Kameraden noch fit für den Atemschutzeinsatz sind.
Die Prüfung muss mit der kompletten Schutzausrüstung durchgeführt werden.
Neben den beiden Teilbereichen der Atemschutzstrecke gilt es noch zwei Fitnessgeräte zu absolvieren. Wenn die Kameraden die Übungen schaffen, ohne dass die Atemschutzflasche leer ist, gilt diese Prüfung als bestanden und unsere Wehrleute dürfen ein Jahr weiter unter Atemschutz in den Einsatz.

Sonntag, 17 Februar 2019 10:59

Kommunikation mal anders

Kommunikation mal anders…Teamtag der Lebenshilfe Dortmund

Am 15.02.2019 fand in unserem Feuerwehrhaus ein Teamtag der Wohnstätte „Am Schlosspark“ der Lebenshilfe Dortmund statt.
Am Vormittag wurden Themen rund um die Wohnstätte besprochen. Neben einem Austausch über Fragen zur Eingliederungshilfe und dem eigentlichen Arbeitsauftrag in der Wohnstätte, bildeten die Themen „Rollen“ und „Kommunikation“ die Schwerpunkte.
Nach der Mittagspause wurde das Thema „Klarer Arbeitsauftrag und Kommunikation“ praktisch bearbeitet. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Kameraden Thorsten Holderberg und Nico Marten lernten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Dortmund mal eine andere Form der Kommunikation kennen. Bei einer kleinen Einsatzübung nach der Feuerwehrdienstvorschrift 3 (FwDv 3), sollte eine klar definierte Schadenslage durch die drei Trupps (Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp) bearbeitet werden. Hier lernten die Mitarbeitenden kennen, wie eine klare Kommunikation, die Erteilung klarer Arbeitsaufträge und deren gemeinsame Umsetzung zum Erfolg führen können (Einheit-Auftrag-Mittel-Ziel-Weg). Diskussionen und in Frage stellen der Aufträge waren fehl am Platz….ungewohnt für die meisten der Teilnehmer…
Insgesamt war es ein gelungener Teamtag und gerade am Nachmittag gab es viel zu tun, aber auch viel zu lachen.
Das Team und die Leitung der Wohnstätte „Am Schlosspark“ dankt der Löscheinheit Höntrop für das Ermöglichen und die Unterstützung an diesem Tag.

Samstag, 26 Januar 2019 17:48

Einsatz 04

Einsatz 004 | 26.01.2019 | 7:31 Uhr

Alarmstufe: Brand 3
Einsatzort: Wattenscheider Hellweg 207
Stärke: 1 / 12
Fahrzeuge: LF 10, MTF
______________
Wohnungsbrand in Wattenscheid - Zwei Personen werden durch Brandrauch verletzt

Am Samstagmorgen wurden bei einem Wohnungsbrand am Wattenscheider Hellweg zwei Personen verletzt. Die Feuerwehr musste insgesamt fünf Menschen in Sicherheit bringen.
Um 7.33 Uhr wurde der Brand in dem Mehrfamilienhaus am Wattenscheider Hellweg Ecke Alter Zoll gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwache Wattenscheid wenige Minuten später den Brandort erreichten, drang dichter Brandrauch aus den Fenstern im ersten Obergeschoss des Hauses und auch Flammen waren in einem Raum erkennbar. Zwei Bewohner hatten sich bereits selbstständig in Sicherheit gebracht, weitere Personen befanden sich aber noch im Gebäude, darunter auch eine dreiköpfige Familie mit einem Baby. Diese hatten sich allerdings vorbildlich in ihre Wohnung zurückgezogen, die Türen abgedichtet und sich am Balkon bemerkbar gemacht, nachdem sich festgestellt hatten, dass der Brandrauch ihnen den Fluchtweg versperrt hatte. Die Familie wurde durch Einsatzkräfte betreut und im weiteren Verlauf unverletzt ins Freie gebracht. Auch zwei weitere Anwohner mussten durch Einsatzkräfte aus dem verrauchten Gebäude gerettet werden. Alle Personen wurden durch zwei Notärzte untersucht, zwei mussten mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht werden.
Parallel zur Menschenrettung begannen weitere Trupps mit der Brandbekämpfung. Geschützt durch Atemschutzgeräte ging ein Trupp in die Brandwohnung vor und konnte den Brandort schnell ausfindig machen. In einem Zimmer brannte Mobiliar, welches mit einem Strahlrohr abgelöscht wurde. Anschließend wurde die Wohnung und der Treppenraum belüftet.
Nach 90 Minuten war der Einsatz beendet. Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort, wobei die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheiten Höntrop und Eppendorf unterstütz wurde. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Der Wattenscheider Hellweg war während der Löscharbeiten zwischen der Straße "Rauks Feld" und der Berliner Straße gesperrt.

Text: Feuerwehr Bochum

Freitag, 21 Dezember 2018 13:27

Ende, aus

Heute, am 21.12.2018, ging mit der Schließung des letzten Steinkohle Bergwerks eine Ära in Deutschland zu Ende.
Auch wir bedanken uns bei den Kumpeln und verabschieden uns mit einem "Glück Auf" von einem Stück Ruhrgebietsgeschichte.
#lichtbeidernacht #wdr #prosperhaniel #feuerwehrhöntrop

Seite 3 von 91

FF Höntrop App

 

Facebookseite

Suche

Archiv

Statistik

404811
HeuteHeute54
GesternGestern325
Die WocheDie Woche1028
Den MonatDen Monat4435
GesamtGesamt404811
IP: 3.80.128.196