Mannschaft

kleinmannschaft

Einsätze

 

Fahrzeuge

Galerie

Große Freude herrscht seit dem 10.08.2010 im Hause Sobiech, denn
Christina und Björn sind stolze Eltern geworden.
Um 0:45 Uhr am Dienstagmorgen erblickte die kleine Romy das Licht der Welt.
Mit bereits 2985g wird sie reichlich Stimmung ins Leben von Christina und Björn bringen.

Die Kameraden der Löscheinheit Höntrop gratulieren herzlich und wünschen alles Gute!!!

Bildergalerie

Uhrzeit: 09:00 - 15:00 Uhr

Starkregen mit bis zu 70 Liter pro Stunde und Quadratmeter sorgte am Dienstagvormittag für eine hohe Einsatzbelastung bei der Feuerwehr Bochum. In insgesamt 21 Fällen liefen Keller und Wohnungen teilweise bis zu 50 cm voll Wasser. Besonders stark betroffen war der Stadtteil Langendreer. Im Bereich Heinrich-Gustav-Str. / Gasstraße / Auf dem Holln stand zeitweise die gesamte Straße unter Wasser und mehrere Keller liefen voll. An der Straße Ecksee trat der Kirchharpener Bach über die Ufer und Wasser lief auch hier in den Keller eines Wohnhauses. Glücklicherweise blieben alle Einsätze ohne Verletzte.

Die Feuerwehr war mit 75 Einsatzkräften im Einsatz, wobei die Berufsfeuerwehr durch fünf Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt wurde.

 

Die Löscheinheit Höntrop wurde zu insgesamt drei Einsätzen alarmiert.

 

Quelle: notfallinfo-bochum.de

Dienstag, 17 August 2010 00:00

Höntroper Wehr bowlt sich zum Sieg

Einen Dienstabend auf eine ganz andere Art hat die Löscheinheit Höntrop im vergangenen Jahr
im Bowlingcenter "Bo 40" in Bochum verbracht.

Mit vielen guten aber auch ungelungenen Würfen konnten sich die Kameraden
aus Höntrop zwei mal durchsetzen und den Saalsieg erlangen.

Bildergalerie

Den Kilometer 11,8 der A 40, Ausfahrt Bochum-Harpen, kennen jetzt neun Kameraden sehr genau.
In der Zeit von 11:30 Uhr - 17:30 Uhr übernahmen sie am Sonntag die dortige Brückensicherung.
Abgesehen vom Sturz einer Fahrradfahrerin, der einen RTW-Einsatz erforderte, verlief der
Einsatz ohne Probleme.

Viel Arbeit bescherte ein Hitzegewitter mit schweren Sturmböen der Feuerwehr Bochum am Montagmittag. Ab 12:30 Uhr standen die Notrufleitungen in der Leitstelle der Feuerwehr nicht mehr still. Zunächst vor allem in den Wattenscheider Stadtteilen (dort gab es insgesamt 11 Einsätze) , kurze Zeit später auch im übrigen Stadtgebiet brachte der Sturm unzählige Bäume zum Umstürzen und riss Äste ab. Auch Dachziegel lösten sich von den Dächern und drohten auf die Straße zu Fallen.  

Ein größerer Einsatz ereignete sich unter Anderem an der Alleestraße, dort stürzten mehrere große Äste auf die Oberleitung der Straßenbahn, sodass diese zu reißen drohte. Nachdem die Bogestra die Oberleitung abgeschaltet und geerdet hatte konnten die Äste mit Hilfe einer Drehleiter entfernt und zersägt werden.

Am Waldring wurde eine 20 Meter große Linde gespalten und stürzte teilweise in einen Garten. Auch die verbliebenen Teile des Baumes drohten umzustürzen. Gemeinsam mit den Technischen Diensten wurde der Baum teilweise entfernt und der bereich weiträumig abgesperrt.

An der Hüttenstraße stürzten mehrere Bäume auf parkende Fahrzeuge. Hier kamen Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerkes zum Einsatz, die die Bäume zersägten.

Nach gut einer Stunde war der Sturm dann vorüber. Die Aufräumarbeiten an einigen Einsatzstellen zogen sich aber noch bis in die späten Nachmittagsstunden hin. Insgesamt waren 125 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz, wobei die Berufsfeuerwehr von 11 Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt wurde. 

 

Quelle: Notfallinfo-Bochum

Seite 67 von 78

FF Höntrop App

 

Facebookseite

Suche

Archiv

Statistik

329665
HeuteHeute121
GesternGestern219
Die WocheDie Woche1639
Den MonatDen Monat5485
GesamtGesamt329665
IP: 54.196.213.0